Eingewöhnung in der Krippe

Fünf Schritte der Eingewöhnung

nach dem Berliner Eingewöhnungsmodell

 

 

1. Frühzeitige Information der Eltern

 

Sie werden von uns über Ihre Rolle während der Eingewöhnung und den geplanten Ablauf informiert. Sie sind in der Eingewöhnung ein wichtiger Bindungspartner für Ihr Kind. Im Prozess der Eingewöhnung ist eine gute Zusammenarbeit zwischen Ihnen und uns, zum Wohle Ihres Kindes, wichtig.

 

 

 

2. Dreitägige – Grundphase

 

Sie kommen drei Tage lang mit Ihrem Kind in die Krippe, Sie bleiben ca. 1-2 Stunden und gehen dann mit Ihrem Kind wieder. In den ersten drei Tagen findet kein Trennungsversuch statt. Sie verhalten sich passiv, schenken Ihrem Kind aber volle Aufmerksamkeit – Sie sind die sichere Basis. Der/Die Erzieher(in) nimmt vorsichtig Kontakt auf und beobachtet die Situation.

 

 

 

 

3. Erster Trennungsversuch und vorläufige Entscheidung über die Eingewöhnungsdauer

 

Sie kommen am vierten Tag mit Ihrem Kind in die Krippe, verabschieden sich nach einigen Minuten klar und eindeutig und verlassen den Gruppenraum für ca. 30 Minuten, bleiben aber in der Nähe.

 

 

Variante 1

  • Ihr Kind bleibt gelassen oder weint, lässt sich jedoch rasch von dem/der Erzieher(in) trösten und beruhigen und findet nach kurzer Zeit zurück in sein Spiel.

 

 

Variante 2

  • Ihr Kind protestiert, weint und lässt sich von dem/der Erzieher(in) auch nach einigen Minuten nicht trösten bzw. fängt ohne ersichtlichen Grund wieder an zu weinen.

 

 

 

4. Stabilisierungsphase

 

 

Kurze Eingewöhnungszeit

  • 5. + 6. Tag langsame Ausdehnung der Trennungszeit, erste mögliche Beteiligung des/der Erzieher(in) beim Füttern und Wickeln und Beobachten der Reaktionen des Kindes. Sie bleiben in der Einrichtung.

 

 

Längere Eingewöhnungszeit

  • 5. – 10. Tag Stabilisierung der Beziehung zum/zur Erzieher(in), erneuter Trennungsversuch frühestens am 7. Tag, je nach Reaktion Ihres Kindes Ausdehnung der Trennungszeit oder längere Eingewöhnungszeit (2-3 Wochen).

 

 

 

5. Schlussphase

 

Sie halten sich nicht mehr in der Einrichtung auf, sind aber jederzeit erreichbar. Die Eingewöhnung ist dann beendet, wenn Ihr Kind sich schnell von dem/der Erzieher(in) trösten lässt und grundsätzlich in guter Stimmung spielt.

 

Wir sind für Sie da

Evangelische Kindertagesstätte Boppard

Pastorsgasse 9 c

56154 Boppard

 

Trägervertreter:

Pfarrer  Johannes Berghaus

 

Kita-Leitung

Jenna Schmitz

ständige stellv. Leitung

Sabine Bringer

Telefon

Krippe:

06742/80 15 97 1

Kindergarten:

06742/82 0 32

 

E-Mail:

kindergarten@ev-kirche-boppard.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ev. Kita Boppard