Sprachförderung

Sprachförderung in der Kita

„Die Grenzen der Sprache sind die Grenzen der Welt.“

L. Wittgenstein

 

 

Liebe Eltern und Interessierte,

durch die Sprache sichern sich auch Kinder den Zugang zur Welt. Sprachkompetenz stellt die Grundvoraussetzung für das selbstständige Handeln der Kinder dar, für ihre Akzeptanz und Integration in der Kindertagesstätte und später auch in der Schule und Gesellschaft. Umso wichtiger ist eine frühe sprachliche Bildung und deren Förderung.

 

Doch wie erwerben Kinder Sprache?

Sprechen lernen erfordert Mut

Mut zum Ausprobieren, Mut zum Fehler machen, Mut Gefühle zu zeigen.

Sprechen lernen erfordert Neugier

Neugier auf Unbekanntes, Neugier auf sich, Neugier auf andere.

Sprechen lernen erfordert Vertrauen

Vertrauen in das „Du“, Vertrauen in die Welt, Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten.

Kinder erwerben Sprache intuitiv, also unbewusst und ganzheitlich. Das heißt, sie imitieren sprachliche Vorbilder im sozialen Miteinander und lernen durch konkretes Handeln. Ein Kind, das ohne diesen sozialen Kontext mit Sprache konfrontiert wird, sprich z.B. über eine CD, könnte Sprache so nicht erlernen.

 

Wie können wir Kinder bei der Sprachbildung unterstützen?

In erster Linie, in dem wir ein gutes sprachliches Vorbild sind. Seien Sie sich dieser Funktion stets bewusst und sprechen Sie viel mit ihren Kindern. Versprachlichen Sie Ihr Handeln, greifen Sie Interessen und Erfahrungen Ihres Kindes auf, lesen Sie Ihrem Kind regelmäßig vor, spielen Sie Spiele, lassen Sie sich z.B. auf Rollenspiele ein, singen Sie mit Ihren Kindern, reimen Sie gemeinsam… Vermitteln Sie Spaß an Sprache, denn besser können Sie Ihr Kind nicht unterstützen!

Verbessern Sie Ihr Kind dabei jedoch immer nur indirekt. Beispiel: „Heute bin ich mit dem Roller gefahrt.“ Sie sollten das Gesagte wiederholen und positiv verstärken: „Toll, Du bist also heute mit dem Roller gefahren.“

 

Wie sieht Sprachförderung nun konkret im Kindergarten aus und worin sehe ich meine Aufgabe als Sprachförderkraft?

Als externe Sprachförderkraft besuche ich die Vorschulkinder, unsere „Würzis“ in der Regel 1x wöchentlich im Kindergarten. Dort beschäftigen wir uns mit aktuellen Themen oder Interessen der Kinder. Was beschäftigt die Großen gerade, welche Bedürfnisse haben sie, was haben sie erlebt und welche Projekte werden im Kindergarten durchgeführt? Wir sprechen darüber, wir singen, tanzen, wir reimen und malen, wir spielen Spiele, wir lauschen, wir experimentieren, wir lesen und erzählen, wir basteln und manchmal bietet sich sogar ein kleiner Ausflug an.

Berücksichtigt werden hierbei stets verschiedene Förderschwerpunkte, so z.B.:

  • Wortschatzerweiterung

  • Phonologische Bewusstheit

  • Auditive Wahrnehmung

  • Kommunikative Kompetenz

  • Mundmotorik

  • Erstes Kennenlernen von Schriftzeichen

Im Rahmen einer Weiterbildung zum Thema Sprache und Sprachförderung habe ich mich qualifiziert und freue mich, Ihre Kinder beim Sprachbildungsprozess begleiten und unterstützen zu dürfen.

 

Literatur- und Spieleempfehlungen

Grundsätzlich braucht es hierzu kein besonderes Material. Die alltäglichen Dinge, ein wenig Phantasie und Zeit reichen vollkommen aus um sich dem Thema Sprachförderung zu nähern. Dennoch habe ich hier einige Empfehlungen und Tipps aufgelistet, mit denen ich immer gute Erfahrungen gemacht habe. Alle Materialien können auch gerne zur Ansicht bereitgestellt werden. Sprechen Sie mich einfach an.

Spiele:

  • Haba: „Wer bin ich“

  • Haba: „Mimik Memo“

  • Haba: „Ziege mit Fliege“

  • Ravensburger: „Koffer packen“

  • Haba: „Die große Ratz Fatz Spielewelt“

  • Kosmos: „Können Schweine fliegen“

  • Ravensburger: „Die Sprechhexe“

  • Huch: „Sprechdachs“

  • Haba: „Pustekuchen“

  • Herder: „Zwergenmatz und der Riesenschatz“

 

Bücher:

  • Suhr, Antje: Zahlen hüpfen, Buchstaben springen; Don Bosco, ISBN: 978-3-7698-1588-7

  • Suhr, Antje: Sätze rollen, Wörter fliegen; Don Bosco, ISBN: 978-3-7698-1704-1

  • Zimmer, Renate/Vahle, Frederik: Ping Pong Pinguin, Lieder zur Sprach- und Bewegungs­för­derung; Herder, ISBN: 978-3-451-32566-3

  • Singer, Waltraud/Funke, Cornelia: Sprachspiele für Kinder – Über 300 lustige Verse und Geschichten; Ravensburger, ISBN: 978-3-473-37950-7

  • Mondschein, Maria: Laute spüren, Reime rühren – Spiele zur phonologischen Bewusstheit; Don Bosco, ISBN: 978-3-7698-1844-4

  • Gulden, Elke/Scheer, Bettina: Klatsch- und Hüpfspiele; Don Bosco, ISBN: 978-3-7698-1772-0

  • Hausberg, Bärbel/Schreiner Silvia: Zwergenmatz und der Riesenschatz; Herder, ISBN: 978-3-451-29199-9

  • Roß, Gabriele/Erker, Robert: Lustiges Sprechzeichnen; Nikol Verlag, ISBN: 978-3-86820-173-4

 

Tipps und Anregungen:

Sicher kennen Sie noch einige Klatsch- und Hüpfspiele aus Ihrer eigenen Kindheit. So z.B. „Bei Müllers hat´s gebrannt“, „Wir bauen einen Turm“ oder „Wir sagen no, no, no“ usw. Oder aber „Clown hüpfen“, Gummitwistspiele mit Versen o.Ä.

Viel Freude bereitet es den meisten Kindern Wörter in Silben zu zerlegen. Klatschen Sie dazu oder springen Sie für jede Silbe. Auch das Reimen kann riesigen Spaß machen. Die Wörter müssen hierbei nicht unbedingt einen Sinn ergeben. Oder aber Sie geben den Kindern Rätsel auf – z.B. „Mein Tier ist grau und groß…“ usw.. Regen Sie die Kinder zum gezielten Fragen und rätseln an. Auch das „Beruferaten“ kennen die Meisten sicher von früher, ebenso wie den ein oder anderen Zungenbrecher. Es gibt natürlich auch eine Vielzahl an Kinderliedern, die die Sprachentwicklung fördern und auch den Erwachsenen beim gemeinsamen Singen viel Spaß bereiten können.

Seien Sie mutig, seien Sie neugierig und haben Sie Vertrauen!

 

Gerne stehe ich Ihnen bei Fragen rund um das Thema Sprache zur Verfügung - sprechen Sie mich an.

Ihre

Simone Gellweiler

 

Wir sind für Sie da

Evangelische Kindertagesstätte Boppard

Pastorsgasse 9 c

56154 Boppard

 

Trägervertreter:

Pfarrer  Johannes Berghaus

 

Kita-Leitung

Jenna Schmitz

ständige stellv. Leitung

Sabine Bringer

Telefon

Krippe:

06742/80 15 97 1

Kindergarten:

06742/82 0 32

 

E-Mail:

kindergarten@ev-kirche-boppard.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ev. Kita Boppard